Wood 4 Winds.jpg

Pressestimmen:

“Gefeiert wurde die Formation “Multiphonics Seven”, mit Anat Cohen, dazu der Kölner Festivalchefin Annette Maye, der Japaner Umezu Kazutoki und dem italienischen Star Gabriele Mirabassi, vier Klarinettisten, die schwierigste vierstimmige Melodielinien oft fugenartig, und Improvisationen zu den von Komponistin Christina Fuchs dirigierten Meisterstücken zauberten.”Martin Speer/Ruhr-Nachrichten Dortmund

"...das Highlight des Festivals, das speziell zusammengestellte „Multiphonics Seven Play Wood4Winds“. Hierzu hatte die Kölner Komponistin Christina Fuchs exzellente Stücke kreiiert." Hans-Bernd Kittlaus/Jazzpodium

"Christina Fuchs hat wirklich spannende Kompositionen geschaffen, mit einem guten Gespür für die Balance aus notierten Teilen und Improvisation. Ein echtes Highlight des Festivals." Uwe Bräutigam/nrwjazz-net

Multiphonics Seven play Wood4Winds

Wood4Winds ist die zweite Eigenproduktion des Multiphonics-Festivals.

Christina Fuchs, WDR Jazzpreisträgerin in der Sparte Komposition- hat dafür eigens ein Programm komponiert.

Am Start sind 4 Klarinettist*innen, die auch auf dem Festival präsent sind, allen voran "Artist-in-Residence"

Anat Cohen aus New York, Gabriele Mirabassi, Kazutoki Umezu und Annette Maye. Die Rhythmusgruppe kann sich ebenfalls sehen lassen:

Hans Lüdemann, Piano, Reza Askari, Kontrabass und Christoph Hillmann, Drums.

4.10.2018 Köln, Stadtgarten 5.10.2018 Dortmund, Domicil

 

Zurück